Zum Judosport gehört insbesondere für die Kinder, Jugendlichen und Leistungssportler auch der Wettkampf. Auf Turnieren können die geübten Techniken angewendet werden und man kann sich mit fremden Gegnern messen.

Die Verletzungsgefahr ist im Vergleich zu anderen Sportarten selbst im Wettkampf äußerst gering. Bei Turnieren sind zwar immer Sanitäter anwesend, diese verbringen aber durchgehend einen ruhigen Tag und müssen höchstens einmal leichte Prellungen oder ein Verstauchung behandeln.

Jeder Wettkampftag ist auch Abenteuer. Einerseits ist die besondere Atmosphäre für viele Judoka der Reiz, andererseits natürlich auch die Aussicht auf eine Medaille, einen Preis und/oder einen Platz auf dem Treppchen.

Im Buxtehuder SV gibt es viele Wettkämpfer, die unseren Verein nach außen repräsentieren, die viele, viele Wochenenden unterwegs sind. Stellvertretend möchte ich hier nennen: Stefan Heise, Paulina Grube, Georg Anisimov, Steffan Büch, Yannic Cabac, Fabian Jung, Eric Dittmann, Alichan Heider und Evelyn Heider, Fehmke, Marius und Joachim Reichardt, Cathrine Büssing, Max Bube