Zwar ist das ideale Alter für den Einstieg in den Judosport 6-8 Jahre, aber auch ein späterer Beginn lohnt es sich. Judo fördert gleichmäßig Kondition, Körperbeherrschung und Kraftaufbau. Außerdem stärkt Judo das Selbstbewusstsein und fördert Disziplin und Konzentrationsfähigkeit. Schon nach etwa einem Jahr können Kinder an Ihren ersten Turnieren teilnehmen. Dank der Einteilung in eine Vielzahl von Alters- und Gewichtsklassen spielen Größe und Gewicht keine Rolle beim Erreichen der ersten sportlichen Erfolge sondern nur der Fleiß im Training.

Durch den Judo-Wettkampf werden Disziplin uns sportliche Fairness gefördert, da besonders bei Turnieren undiszipliniertes oder unsportliches Verhalten gegenüber dem Gegner nicht toleriert wird. Da auch übermäßiges aggressives Verhalten im Wettkampf selten zum Erfolg führt, wird die Aggressivität durch das Judo eher kontrolliert als gefördert. Sogar Kinderärzte empfehlen inzwischen Judo bei Kindern mit Konzentrationsschwierigkeiten, leichten motorischen Störungen und Übergewicht. Unter qualifizierter Aufsicht kann man Judo jahrzehntelang auch bis ins hohe Alter betreiben, ohne gesundheitliche Spätfolgen (Gelenkbechwerden, Abnutzungs­erschei­nungen) befürchten zu müssen.

Die Trainingszeiten, an denen auch jederzeit Besucher willkommen sind: Montag 18.30 - 20.00 Uhr, Infos bei Hans Heinrich Cohrs unter Telefon:                04161/301320, sowie Mittwoch 18.30 - 20.00 Uhr, Infos bei Joachim Reichardt unter Telefon: 04167/6817