Wer am Sonntag früh ab 8:00 Uhr in der Konopka-Straße einen Morgenspaziergang gemacht hat, dem ist vielleicht der übervolle Parkplatz und die Hamburger, Pinneberger und sonstigen Umland-Kennzeichen aufgefallen. Der Grund dafür war, dass Buxtehude wieder mal der Mittelpunkt eines bedeutenden Sportereignisses war. Der Sporttag begann mit der Hamburger Einzelmeisterschaft der männlichen und weiblichen Jugend U14. 115 Mädchen und Jungen zwischen 10 und 13 Jahren kamen aus 25 Vereinen, um den Hamburger Meister / die Hamburger Meisterin einer jeden Gewichtsklasse zu ermitteln. Die Podiumsplazierten haben sich jeweils zur Teilnahme an der Norddeutschen Einzelmeisterschaft am 28.11.2010 in Norderstedt qualifiziert.

Aus dem Buxtehuder SV hat dies Ana-Janina Waak mit einer hervorragenden Leistung geschafft. Von vier ausgetragenen Kämpfen gewann sie drei durch einen Ippon (höchstmögliche Wertung) und unterlag nur im Finale gegen die Titelgewinnerin. Ana-Janina wird uns also als Hamburger Vize-Meisterin am 28.11.2010 in Norderstedt vertreten.

Nach den Einzelmeisterschaften trafen sich am Nachmittag die mit 14 – 16 Jahren etwas älteren Kämpfer zu den Hamburger Mannschaftsmeisterschaften um die beste Hamburger Judo-Mannschaft zu ermitteln. Jede Mannschaft stellt jeweils 7 Kämpfer auf und kann durch einen gewonnenen Kampf einen Punkt holen, so dass maximal 7 Punkte erreicht werden konnten. Den ersten Platz und somit Hamburger Mannschaftsmeister wurde TuRa Harksheide, den zweiten Platz belegte die Kampfgemeinschaft HT16 / Brahmfelder SV und der Buxtehuder SV belegt den dritten Platz. Bei den Mannschaften sind jeweils die beiden Erstplatzierten berechtigt und verpflichtet, an der Norddeutschen Meisterschaft teilzunehmen, die für die Mannschaften bereits nächste Woche, am 14.11.2010 in Lilienthal stattfindet.