Weihnachtsturnier 2013

Wie jedes Jahr war der letzte Freitag vor den Weihnachtsferien ein großer Tag für alle Buxtehuder Judokas bis 13 Jahre.  Die alljährliche Vereinsmeisterschaft stand an. Ca. 85 Mädchen und Jungen haben sich lange auf diesen Tag vorbereitet. Für die meisten Kinder ist an diesem Tag ihr aller-aller-erster Kampf in einer Wettkampf atmosphäre angesagt. Nicht nur im sogenannten „Randori“, im Übungskampf, in dem man sich mit dem Gegner / Freund messen kann, sondern ein richtiger Wettkampf mit Zuschauern, mit den Eltern und/oder Geschwistern, die am Mattenrand stehen und dem Trainer, der anfeuert und Tipps zuruft. Vielen kleinen Kämpfern konnte man die Aufregung ansehen, es gibt sehr viele Dinge zu beachten: Schon vor dem Wettkampf wird von einem Kämpfer ein weißer und vom anderen Wettkämpfer ein zusätzlicher roter Gürtel angelegt. Das dient der besseren Unterscheidung, denn im Kampf ist es nicht immer einfach zu unterscheiden, welche Technik von welchem Kämpfer zum Fallen geführt hat.

Für die Trainer Svenja, Birgit und Joachim, die die meisten „Neulinge“ betreuten, war das Weihnachtsturnier ein Erfolg. Es gab keine großen Überraschungen, denn wer im Training gut aufpasst und mitmacht, hatte bei seinem ersten echten Kampf gute Chancen.

Eine Markenzeichen des Weihnachtsturniers ist, dass JEDER Teilnehmer einen Preis erhält, auch wer einen achten oder neunten Platz belegt hat. Allerdings dürfen sich die Erstplatzierten ihre Preise zuerst aussuchen. Wir danken an dieser Stelle unseren Sponsoren, insbesondere der Sparkasse Harburg-Buxtehude, der Volksbank Geest e.G. , der Hamburger Sparkasse, der Finanzkompensierung Wendlandt, Bildungsspender, Volksbank Apensen, Verlag an der Este, Fahrrad Hör, Stadtwerke Buxtehude, Landsparkasse Lauenbrück, Zoo Hannover, Dinosaurier Freiluftmuseeum Münchehagen, Freilichtmuseeum Kiekeberg, Wildpark Schwarze Berge, Tierpark Lüneburger Heide sowie der Orthopädie-Praxis Siemsen, die dieses System erst durch ihre Spenden möglich gemacht haben.

In diesem Jahr gab es einen Sonderpreis: Einen (fast) lebensgroßen Tabaluga von der Tabaluga Kinderstiftung „Hilfe für Kinder in Not“, der verlost wurde.

Zum Abschluss zeigten Micha, Mirko und Svenja ein paar eindrucksvolle Würfe und Techniken.

 

Vielen Dank an alle Kinder, Eltern, Trainer und an die vielen fleißigen Helfer.

 

Wenn Sie neugierig geworden sind, schauen Sie auf unserer Internetseite nach passenden Angeboten für Sie oder Ihre Kinder, es gibt ab dem nächsten Jahr eine Trainingsgruppe für ganz, ganz neue Erwachsene, die Judo bzw. Selbstverteidigung Schritt für Schritt und auf ganz sanfte Art kennen lernen möchten.

 

http://www.judobsv.de/gruppen/anfaenger-erwachsene/